• Frontbanner3
  • Frontbanner2
  • Frontbanner1

5. Spieltag 2013

Titelkampf und Abstiegssorgen beim TC Viechtach

Für Spannung bis zum Saisonende ist bei vielen Teams gesorgt
Für die Herren gab es die erwartete Niederlage gegen Arnbruck, wobei man dem favorisierten Gegner alles abverlangte. Matthias Fischer und Michi Kilger gewannen ihre Einzel und Tobi Eckl scheiterte nur knapp im Matchtiebreak. In den Doppeln waren die Arnbrucker zu stark. Die Begegnungen in Bad Kötzting nächste Woche und gegen den direkten Konkurrenten Haibühl am Bürgerfestwochenende werden entscheiden, ob die Herren den Kopf noch aus der Schlinge ziehen können. Momentan steht man auf dem vorletzten Platz punktgleich mit dem Tabellenletzten und dem Drittletzten.
Ähnlich bedrohlich sieht die Situation für die Damen aus. In Osterhofen gab es beim 0:6 eine klare Niederlage, wobei auch hier die zwei Einzel von Katrin Saller und Kristin Fleischmann erst im dritten Satz abgegeben werden mussten. Gegen Tabellenführer Haibühl dürfte nichts zu holen sein, aber gegen Kirchdorf wird dringend ein Sieg benötigt, um den vorletzten Platz noch zu verlassen.
Ernst wird es auch für die Herren 50, jedoch beim Kampf um die Meisterschaft. Gegen Kirchberg wurde die Tabellenführung beim 9:0 eindrucksvoll verteidigt. Jaro Susicky, Siegi Niedermayer, Toni Alt, Karl-Heinz Mühlberger und Ludwig Saller siegten klar, nur Kapitän Rainer Eckl musste im Matchtiebreak „nachsitzen“. Auch in den Doppeln ließ man dem Gegner keine Chance. Nun steht für die Viechtacher das schwere Auswärtsspiel in Vilsbiburg an, ehe am Bürgerfestwochenende die ebenfalls noch ungeschlagenen Landshuter zum Meisterschaftsendspiel in Viechtach aufkreuzen.
Den Damen 40 ist der zweite Platz in der Bezirksklasse 1 nicht mehr zu nehmen. In Untergriesbach siegte man mit 4:2. Brigitte Eckl, Regina Niedermayer und Hildegard Kessler im Einzel, sowie Luise Saller/ Kessler im Doppel sorgten für den dritten 4:2 Sieg in Serie. Beim Saisonausklang in Grafenau wollen die Damen 40 ihre Erfolgsserie natürlich ausbauen, auch wenn die Tabellenplatzierung schon feststeht.
In einem hart umkämpften Spiel unterlagen die Junioren in Regen mit 2:4. Nachdem nur Florian Muhr sein Einzel nach hartem Kampf gewinnen konnte und sich Rudi Muhr und Andreas Hauner knapp im Matchtiebreak geschlagen geben mussten, war man schon nach den Einzeln 3:1 in Rückstand. Rudi Muhr/ Hauner gewannen ihr Doppel, aber Florian Muhr/ Matthias Schlecht mussten sich geschlagen geben. Nächste Woche gegen Osterhofen 2 muss unbedingt ein Sieg her, um den letzten Tabellenplatz doch noch verlassen zu können.
Die Junioren 2 mussten beim 1:5 gegen Tabellenführer Spiegelau ebenfalls eine Niederlage einstecken, wobei das Ergebnis den knappen Verlauf nur bedingt widerspiegelt. Alexander Horenburg und Florian Strasser unterlagen jeweils knapp, so dass es beim Ehrenpunkt durch das Doppel Tobias Völkl/ Horenburg blieb. Im letzten Spiel gegen Schlusslicht Grafling möchten die Junioren 2 nochmals punkten, denn dann könnte man sogar noch nach Punkten mit dem Dritten aufschließen.
Nichts zu holen gab es für die Knaben 1 beim 0:6 in Michaelsbuch. Auch die nächste Begegnung gegen Tabellenführer Ittling dürfte schwer werden, ehe man bei den Spielen gegen Neuhausen und in Frauenau auf Zählbares hofft.
Eine äußerst unglückliche Niederlage mussten die Knaben 2 in Linden einstecken. Beim 2:4 wurden insgesamt 4 Begegnungen erst im Matchtiebreak entschieden. Nachdem nur Lisa Maimer im Einzel gewinnen konnte, benötigte man zwei Doppelsiege zum Punktgewinn. Jonas Ernst/ Michael Zellner gewannen in drei Sätzen, aber Lena Wanner/ Maimer mussten sich im Matchtiebreak geschlagen geben. In einer sehr ausgeglichenen Kreisklasse 2 ist mit einem Sieg gegen Miltach sogar noch der Sprung von Platz sechs auf Platz drei möglich.
Arnbruck erwies sich als zu stark für das Kleinfeldteam. Beim 1:9 konnte nur das Doppel Anna Eckmann/ Hannah Zellner gewinnen. Im abschließenden Heimspiel gegen Lam möchten die Jüngsten aber noch einmal punkten, um den fünften Platz zu festigen.

logo grey

© 2018 TC Viechtach