• Frontbanner3
  • Frontbanner2
  • Frontbanner1

4. Spieltag 2015

Damen stehen dicht vor Aufstieg

Auch Junioren und Kleinfeldteams liegen gut im Rennen

Im 5. Saisonspiel fuhren die Damen ihren 5. klaren Sieg ein. Beim 12:2 gegen Kirchberg lief aber vieles weniger klar, als es das Ergebnis erwarten lassen würde. Marion Greiner und Kristin Fleischmann siegten jeweils nur knapp im Match-Tiebreak. Anna-Maria Wiesinger behielt klar die Oberhand, während Katrin Saller sich knapp geschlagen geben musste. Die Doppel Greiner/ Wiesinger und Saller/ Fleischmann siegten jeweils in 2 Sätzen, hatten aber auch hier harte Gegenwehr zu überstehen. Nächsten Sonntag könnte man in Arnbruck mit einem Sieg bereits den Wiederaufstieg perfekt machen.

Bei den Herren 50 zeigte sich, wie knapp eine auf dem Papier deutlich klingende 4:17 Niederlage in Wirklichkeit sein kann. Gegen Wolnzach lieferten sich die Herren 50 in der Landesliga einen packenden Kampf. Jaro Susicky, Toni Alt und Peter Fendl unterlagen relativ klar. Kapitän Rainer Eckl kassierte eine knappe Niederlage im Match-Tiebreak, während Siegi Niedermayer und Heinz Fleischmann jeweils im Match-Tiebreak die Oberhand behielten. So lag man mit 4:8 relativ aussichtlos hinten und hätte alle drei Doppel gewinnen müssen. Man war nah dran, denn in allen Begegnungen wurde der Match-Tiebreak erreicht. Leider gingen die Doppel von Susicky/ Niedermayer, Alt/ Eckl und Fleischmann/ Fendl allesamt knapp verloren.

Auch bei den Herren ging es beim ESV Deggendorf ziemlich ausgeglichen zu. Am Ende stand es 8:13 aus Viechtacher Sicht. In den Einzeln konnte nur Tobias Eckl sein Spiel gewinnen. Josef Englmeier, Florian Muhr, Rudi Muhr, Michi Kilger (im Match-Tiebreak) und Matthias Schlecht unterlagen. Auch hier wären also drei Doppelsiege nötig gewesen. Das Doppel Englmeier/ Kilger war aber chancenlos. Florian Muhr/ Eckl gewannen ihr Doppel klar und auch Rudi Muhr/ Schlecht behielten die Oberhand. Am nächsten Wochenende erwarten die Herren die ebenfalls noch punktlosen Gegner von Passau-Grubweg zum letzten Saisonspiel. Bei einem Sieg wäre zumindest noch der vorletzte Tabellenrang drin.

Die Junioren 18 machten mit dem 8:6 gegen Aiterhofen einen wichtigen Schritt in Richtung Meisterschaft in der Kreisklasse 1. Hierbei half den Viechtachern ihre Doppelstärke. Nach den Einzeln lag man nämlich mit 2:6 hinten, nachdem Florian Strasser, Eva Wiesinger und Marcel Kornak unterlagen und nur Fabian Fischer die Oberhand behielt. Verstärkt mit Florian Muhr aus der Herrenmannschaft drehten die Junioren aber im Doppel so richtig auf und Muhr/ Fischer sowie Strasser/ Wiesinger behielten jeweils in 2 Sätzen die Oberhand.

Tabellenrang 2 konnten die Knaben 16 verteidigen. Beim 9:5 in Moos gingen die 5 Matchpunkte nur verloren, weil Lena Wanner verletzungsbedingt auf Einzel und Doppel verzichten musste. Michael Zellner, Jonas Ernst und Sandra Aichinger gewannen ihre Einzel deutlich und auch das Doppel Zellner/ Ernst siegte ungefährdet.

Nichts zu holen gab es erneut für die Mädchen 14 in der Bezirksklasse. Gegen Untermitterdorf waren Christina Kastl, Laura Penzkofer, Verena Rother und Hannah Zellner beim 0:14 in Einzel und Doppel chancenlos. Nächste Woche empfängt man Konzell und hofft auf die ersten Saisonpunkte.

Die beiden Bambini-Mannschaften greifen erst diese Woche wieder ins Geschehen ein.

Die Kleinfeldmannschaften waren jeweils doppelt im Einsatz. Am Mittwoch gastierten beide Mannschaften in Lam. Team I besiegte Lam II mit 7:3. Team II behielt mit 6:4 gegen Lam I die Oberhand. Für Team I spielten Maximilian Schlecht, Karin Penzkofer, Luis Fritz und Bianca Köppl. Bei Team II waren Dominik Göppel, Robin Stitzenbrecher, Johannes Mock und Jakob Schlicht im Einsatz. Zwei Tage später setze sich Team I in leicht veränderter Besetzung (für Karin Penzkofer spielte Ralph Naefe) mit 6:4 gegen Zwiesel durch und Team II schlug in gleicher Aufstellung Lam II mit 9:1. Team II führt die Tabelle weiterhin an, Team I liegt auf einem guten 3. Rang.

logo grey

© 2018 TC Viechtach