• Frontbanner3
  • Frontbanner2
  • Frontbanner1

Vereinsmeisterschaft 2015

Michael Kilger und Marion Greiner sind Vereinsmeister

Triumph der jungen Garde bei den Damen und Herren

Viechtach. Eine erfreuliche Anzahl von 75 Teilnehmern kämpfte um die Titel des Vereinsmeisters in insgesamt 9 verschiedenen Alters- und Teilnehmerklassen. Bei den Erwachsenen wurde jeweils zwischen Mannschaftsspie-lern und „Freizeit“-Spielern unterschieden. Die Vorrundenspiele konnten bereits seit Juni absolviert werden, ehe es dann am ersten Augustwochenende in die entscheidende Phase ging.

Bei den Herren A gab es das wohl jüngste Finale der letzten Jahre. Ein Endspiel, an dem zwei unter 30jährige beteiligt waren, gab es in der Vereinsgeschichte schon lange nicht mehr. Vereinsmeister wurde erstmals Michi Kilger, der Josef Englmeier mit 6:3 und 6:2 besiegte. Im Halbfinale standen Volker Breuninger (6:7/6:4/5:10 gegen Kilger Miche) und Muhr Flo (3:6/2:6 gegen Englmeier). Die Favoriten Tobias Eckl und Siegi Niedermayer mussten verletzungsbedingt aufgeben.

Bei den Damen A gab ebenfalls die junge Garde den Ton an. Im Endspiel triumphierte Marion Greiner über ihre Mannschaftskollegin Anna-Maria Wiesinger mit 6:1 und 6:4. Auf dem Weg ins Finale kam Greiner kampflos gegen Kristin Fleischmann weiter, während Wiesinger 6:3/7:6 Hildegard Kessler besiegte.

Traditionell sehr beliebt ist die Vereinsmeisterschaft bei den Nicht-Mannschaftsspielern. In der Konkurrenz Herren B konnte einmal mehr Thomas Göppel gewinnen. Dieses Mal setzte er sich gegen den starken „Neuling“ Viktor Dikan durch. In einem hart umkämpften Spiel musste der Match-Tiebreak entscheiden, der mit 10:6 an Göppel ging. Bis ins Halbfinale hatten sich Willi Kernbichl (3:6/0:6 gegen Göppel) und Martin Greiner (7:5/4:6/8:10 gegen Dikan) vorgekämpft.

Auch bei den Damen B wurde eifrig gespielt. Vereinsmeisterin wurde die Newcomerin Kerstin Dikan, die Con-ny Freimuth mit 6:1 und 6:4 schlug. In der Vorschlussrunde mussten Johanna Kernbichl, Diana Göppel und Bianca Rauscher die Segel streichen.

Im Nachwuchsbereich wurden in insgesamt 5 Altersklassen Titel vergeben. Bei den Junioren holte sich Fabian Fischer den Titel. Er setzte sich mit 6:3 und 6:3 gegen seinen Mannschaftskameraden Florian Strasser aus der Junioren-Meistermannschaft durch. Auf dem Weg ins Endspiel schalteten die beiden Finalisten Marcel Kornak und Eva Wiesinger aus.

Das wohl knappste Endspiel fand in der gemischten Altersklasse Knaben/ Mädchen 16 statt. Sandra Aichinger kämpfte Jonas Ernst mit 3:6, 7:6 und 10:7 nieder.

Klarer ging es bei den Mädchen 14 zu. Hier dominierte wie im Vorjahr Christine Kastl, die im Endspiel Laura Penzkofer mit 6:2 und 6:1 in die Schranken wies. Eine Runde zuvor hatten sich beide gegen Verena Rother und Hanna Zellner durchgesetzt.

Bei den Bambini setzte sich Max Winkler gegen Johannes Schlecht mit 6:3 und 6:4 durch. Kurz vor dem Finale mussten Leon Rauscher und Philipp Ernst die Segel streichen.

Auch auf dem Kleinfeld ging es heiß her. An einem Tag wurden alle Spiele durchgeführt. Die jüngsten Vereinsmitglieder kämpften mindestens so verbissen wie die Großen und lieferten sich hart umkämpfte Matches. Am Ende siegte Dominik Göppel gegen Max Schlecht mit 15:8 und 15:6. Auf den Plätzen folgten Johannes Mock und Jakob Schlicht.

Bei der Siegerehrung bedankte sich Sportwart Karl-Heinz Mühlberger bei allen Teilnehmern für die faire Spielweise und bei allen, die ihn bei der Durchführung der Vereinsmeisterschaft unterstützten.

Bildunterschrift: Die Teilnehmer am Finale der Vereinsmeisterschaften von links: Kerstin Dikan, Conny Freimuth, Florian Strasser, Josef Englmeier, Fabian Fischer, Michael Kilger, Anna-Maria Wiesinger, Viktor Dikan, Greiner Marion, Christina Kastl Sandra Aichinger, Laura Penzkofer, Max Winkler
Es fehlen: Thomas Goeppel, Jonas Ernst, Johannes Schlecht, Dominik Goeppel und Max Schlecht

logo grey

© 2018 TC Viechtach