• Frontbanner3
  • Frontbanner2
  • Frontbanner1

Wintersaison 2016/17

Ungeschlagen durch den Tennis-Winter

Herren des TC Viechtach Meister in Winter-Bezirksklasse – Neuzugänge als Punkte-Garanten

Viechtach. Erst zum zweiten Mal sind die Herren des TC Viechtach bei der Winterrunde des Bayerischen Tennisverbandes angetreten. In der ersten Saison hatte die Mannschaft noch Lehrgeld in rauen Mengen gezahlt. Entsprechend demütig ging das Team in diese Runde. Doch nun, am Ende einer mit vier Begegnungen relativ kurzen Saison, steht völlig überraschend die Meisterschaft in der Bezirksklasse zu Buche.
Dabei waren die Voraussetzungen für das Team um die beiden Neuzugänge Thomas Wieser und Bernhard Sirl sowie Kapitän Alexander Augustin nicht gerade optimal. Immer wieder gab es Probleme, krankheits- und berufsbedingte Ausfälle zu kompensieren. Der als Nummer eins eingeplante Volker Breuninger fiel etwa mit einer langwierigen Schulterverletzung für die komplette Spielzeit aus. Durch den bereitwilligen Einsatz von eigentlich nicht eingeplanten Spielern konnten die Viechtacher aber doch stets ein schlagkräftiges Team aufbieten. Noch vor der letzten Partie zwischen Schönberg und Kirchdorf stehen sie als ungeschlagener Meister fest.
Den Höhepunkt einer überraschend erfolgreichen Saison bildete der 9:5-Sieg gegen die in der Bezirksklasse favorisierten Schönberger. Die beide in Leistungsklasse 16 eingestuften Wieser und Sirl auf den Positionen eins und zwei konnten dabei sogar Gegner schlagen, die sechs beziehungsweise sieben Klassen höher eingestuft waren. Während es gegen den TC Kirchdorf und die zweite Mannschaft des TC Frauenau deutliche Siege gab, mussten sich die Viechtacher Tennis-Herren gegen Rotwald Zwiesel II mit einem 7:7-Unentschieden zufrieden geben. Punkte-Garant war in jeder Partie das Duo Thomas Wieser und Bernhard Sirl, die weder ein Einzel noch ein Doppel abgaben. Weniger erfreulich lief es für den formschwachen Mannschaftsführer Alexander Augustin. Während er am Auftakt-Spieltag gegen Kirchdorf im Einzel und Doppel mit Rudi Muhr noch souverän siegte, verlor er die weiteren Partien deutlich und ließ im letzten Saisonspiel anderen den Vortritt – wissend, dass er sich auf seine Teamkameraden verlassen kann.
Die im letzten Spiel kurzfristig eingesprungenen Martin Fleischmann und Robert Stöger gewannen sowohl die Einzel als auch das gemeinsame Doppel gegen Frauenau II in zwei Sätzen. Auch die in den Spielen zuvor eingesprungenen war Verlass: Josef Englmeier (Sieg im Einzel gegen Schönberg) und Rudi Muhr (Sieg im Doppel gegen Kirchdorf) sammelten wertvolle Punkte. Einzig Christian Mathes ging bei seinem Auftritt gegen Rotwald Zwiesel II trotz starker Leistung im Einzel leer aus.
Die Herren des TC Viechtach hoffen nun, den Schwung der Winter-Meisterschaft mit in den Sommer nehmen zu können. Erstmals hat der Verein in diesem Jahr drei Herren-Mannschaften gemeldet. Nach dem Aufstieg im vergangenen Jahr will sich die Erste in der Bezirksklasse 2 behaupten. Die Zweite und Dritte wollen in ihren jeweiligen Gruppen der Kreisklasse 2 eine gute Rolle spielen und Jugendspieler ins Erwachsenentennis einführen. Die Sommer-Saison startet Anfang Mai.

Autor: Alexander Augustin

logo grey

© 2018 TC Viechtach