• Frontbanner3
  • Frontbanner2
  • Frontbanner1

3. Spieltag 2017

Damen 40 eilen von Sieg zu Sieg

Einen ersten Dämpfer gab es für die Herren 55 in der Landesliga. Bei Baldham-Vaterstetten verlor man eine sehr ausgeglichene Begegnung knapp mit 5:4. Nach Einzelsiegen von Jaro Susicky und Toni Alt und Niederlagen von Siegi Niedermayer, Rainer Eckl, Jan Turecek und Ludwig Saller lag man bereits nach den Einzeln mit 2:4 im Rückstand und hätte alle drei Doppel gewinnen müssen, um die Begegnung noch siegreich zu gestalten. Paul Sturm und Jan Turecek gewannen ihr Doppel klar und auch Susicky/ Alt behielten die Oberhand. Das entscheidende Doppel Niedermayer/ Eckl musste sich aber leider im Matchtiebreak mit 8:10 geschlagen geben. In der Tabelle sind die Viechtachter mit 2 Siegen und einer Niederlage noch immer auf Platz 1 in einer allerdings sehr ausgeglichenen Liga, in der 6 von 8 Teams ebenfalls 2 Siege und 1 Niederlage verbuchen konnten. Am Vatertag steht das Heimspiel gegen Passau-Neustift an.

Die Herren 1 waren spielfrei und gastieren nächsten Sonntag bei Rotwald Zwiesel.

Für die Herren 2 gab es beim 5:1 in Rinchnach den ersten Saisonsieg. Karl-Heinz Vogl, Matthias Schlecht und Andreas Hauner sorgten für eine 3:1 Führung und die Doppel Vogl/ Schlecht und Karl Mühlbauer/ Hauner besorgten den Endstand.

Die Herren 3 mussten dagegen auch die zweite Begegnung verloren geben. Bei Tabellenführer TC Zwiesel 2 gab es ein 0:6, bei dem Florian Strasser, Jonas Ernst, Fabian Fischer und Michael Zellner die Überlegenheit des Gegners in Einzel und Doppel anerkennen mussten.

Die Damen hatten dieses Wochenende Pause und wollen am Sonntag gegen Rotwald Zwiesel die ersten Punkte der Saison holen.

Den dritten Saisonsieg fuhren die Damen 40 ein. Dieses Mal fertigte man die 2. Mannschaft des TSV Tann mit 5:1 ab. Nach klaren Einzelsiegen von Luise Saller, Hildegard Kessler und Brigitte Eckl und einer knappen Niederlage von Bianca Rauscher, sorgten die Doppel Saller/ Kessler und Regina Niedermayer/ Lotte Gräfe für den ungefährdeten Erfolg. Bei zwei noch ausstehenden Spielen dürfen die Damen von der Meisterschaft in der Bezirksklasse 1 träumen.

Die Knaben 16 durften dieses Wochenende pausieren und erwarten Rot-Weiß Deggendorf am nächsten Spieltag.

Die Knaben 14 mussten nach 2 Siegen in Frauenau die erste Niederlage einstecken. Nach teilweise hart umkämpften Einzeln stand es 2:2. Samuel Dikan und Michael Stitzenbrecher behielten im Match-Tiebreak knapp die Oberhand, während Ralph Naefe knapp unterlag. Auch Raphael Göppel musste sich geschlagen geben. In den Doppeln setzten sich die Frauenauer aber deutlich durch.

Von den 4 Bambini-Mannschaften konnte sich nur Team 1 durchsetzen. Man schlug Regen klar mit 6:0, wobei Ralph Naefe, Dominik Göppel, Robin Stitzenbrecher und Johannes Mock in Einzel und Doppel keinen Satz abgaben.

Knapper ging es bei Team 2 zu, allerdings mit dem besseren Ende für den Gegner aus Bayerisch Eisenstein. Andreas Schlecht und Paul Amberger gewannen ihre Einzel, während sich Alexander Schlecht und Marlene Schlecht geschlagen geben mussten. Da beide Doppel an den Gast gingen, hieß es am Ende 2:4 aus Viechtacher Sicht.

Team 3 verlor in Hunderdorf mit 5:1. Den einzigen Punkt holte Christian Breuninger im Einzel. Leopold Sirl, Max Wittmann und Nico Cipriani mussten sich klar geschlagen geben.

Auch für Team 4 setzte es eine klare Niederlage. Beim 0:6 bei Ruhmannsfelden II war für Selina Müller, Pia Göppel, Maya Fritz und Julia Breuninger nichts zu holen.

Dagegen durften die jüngsten Spielerinnen und Spieler des Vereins am Wochenende den ersten Sieg bejubeln. Gegen Drachselsried setzte man sich mit 8:2 durch. Im Einsatz waren Nico Klingl, Fabio Quacquarelli, Emilia Schlecht und Paulina Sirl.

logo grey

© 2018 TC Viechtach