• Frontbanner3
  • Frontbanner2
  • Frontbanner1

6. Spieltag 2017

Herren 55 kurz vor der Landesliga-Meisterschaft

Den vorletzten Schritt zum Titel machten die Herren 55 mit einem hart umkämpften 6:3 Erfolg in Langquaid. Paul Stumpf, Jaro Susicky, Toni Alt und Ludwig Saller sorgten für eine 4:2-Führung nach den Einzeln, in denen Rainer Eckl und Jan Turecek unterlagen. Im Doppel gingen alle drei Begegnungen in den Match-Tiebreak. Susicky/ Siegi Niedermayer und Stumpf/ Turecek behielten die Oberhand, während sich Eckl/ Saller geschlagen geben mussten. Am letzten Spieltag empfangen die Herren 55 Alzstadt. Derzeit liegt man 4 Matchpunkte vor dem punktgleichen Konkurrenten vom TC Baldham-Vaterstetten. Mit einem Sieg könnte man den Aufstieg in die Bayernliga perfekt machen und würde dann im nächsten Jahr in der höchsten bayerischen Spielklasse aufschlagen.

Grund zum Feiern gab es auch bei den Herren. Mit dem 6:3 Erfolg bei Bayerisch Eisenstein beseitigte man die letzten Zweifel bezüglich des Klassenerhalts in der Bezirksklasse 2 und das bereits einen Spieltag vor Saisonende. Thomas Wieser, Karl-Heinz Vogl, Florian Muhr und Michi Kilger sorgten für einen 4:2 Vorsprung nach den Einzeln. Volker Breuninger und Bernhard Sirl unterlagen. Im Doppel siegten Wieser/ Sirl und Muhr/ Kilger klar, während Breuninger/ Vogl knapp den Kürzeren zogen. Am Sonntag kann man befreit gegen den Tabellenführer und designierten Meister Bogen aufspielen, denn mit 3 Siegen kann nichts mehr anbrennen.

Für die Herren III gab es beim 3:3 beim TC Bodenmais die ersten Saisonpunkte. Die junge Truppe belohnte sich damit für den unermüdlichen Einsatz, der in den Spielen davor noch nicht von Erfolg gekrönt war. Zwar mussten sich Florian Strasser und Jonas Ernst an Position 1 und 2 und im Einserdoppel geschlagen geben, aber Fabian Fischer und Michael Zellner behielten an Position 3 und 4 die Oberhand und gewannen auch ihr Doppel. Gegen die Tennisfreunde Bodenmais hofft man im letzten Saisonspiel auf einen weiteren Erfolg.

Im Nachwuchsbereich ging es für die Viechtacher Teams nach der Pfingstpause weiter. Dabei mussten die Knaben 16 in Hutthurm nach bisher 3 Siegen die erste Niederlage einstecken. Im Einzel war nur Lukas Engl erfolgreich. Johannes Schlecht, Samuel Dikan und Alexander Heigl unterlagen. Im Doppel holten Heigl/ Engl den zweiten Punkt, der aber zu wenig war. Am Samstag gastiert man beim souveränen Tabellenführer Hunderdorf. Nur mit einem Sieg könnte man nochmal ins Titelrennen zurückkehren. Aber auch so ist der derzeitige 2. Platz in der Bezirksklasse 1 aller Ehren wert.

Kurzen Prozess machten die Knaben 14 mit ihrem Gegner vom TC Lamer Winkel. Samuel Dikan, Ralph Naefe, Dominik Göppel und Michael Stizenbrecher gaben in Einzel und Doppel keinen Satz ab. Derzeit belegt man Rang 3, spielt aber an den beiden letzten Spieltagen noch gegen Tabellenführer Linden und den Tabellenzweiten Zwiesel. In diesen Spielen können sich die Knaben 14 noch einmal richtig beweisen.

Bei den Bambini holte Team 1 gegen den Tabellenführer TC Zwiesel ein 3:3. Ralph Naefe und Dominik Göppel unterlagen an Position 1 und 2, während Robin Stizenbrecher und Johannes Mock siegten und somit für ein Unentschieden nach den Einzeln sorgten. In einem hart umkämpften Doppel setzten sich Naefe/ Göppel im Einserdoppel durch. Mit zwei Erfolgen in den letzten beiden Spielen kann man sogar noch die Meisterschaft holen. Die 2. Mannschaft greift am Freitag wieder ins Spielgeschehen ein. Team 3 unterlag Teisnach mit 2:4. Luis Fritz und Christian Breuninger gewannen ihre Einzel, aber Leopold Sirl und Nico Cipriani unterlagen und auch die Doppel Fritz/ Sirl und Breuninger/ Max Wittmann mussten sich geschlagen geben. Team 4 muss sich ebenfalls noch bis Freitag gedulden, ehe man wieder zum Einsatz kommt.

Für die Kleinsten gab es beim 0:10 beim Tabellenführer Ruhmannsfelden nichts zu holen. Im Einsatz waren Nico Klingl, Sebastian Schlicht, Emilia Schlecht und Paulina Sirl.

logo grey

© 2018 TC Viechtach