• Frontbanner3
  • Frontbanner2
  • Frontbanner1

6. Spieltag 2018

Herren müssen trotz Sieg weiter zittern

3 der 5 Erwachsenenteams stecken auch nach diesem Spieltag noch immer in den unteren Tabellenregionen fest.

Die Herren 55 mussten beim Bayernliga-Tabellenzweiten Kottern erwartungsgemäß die nächste Niederlage einstecken. Beim 2:7 punkteten Heinz Fleischmann im Einzel und das Doppel Rainer Eckl/ Ludwig Saller. Die Partie war bereits nach den Einzeln entschieden, denn Paul Stumpf, Siegi Niedermayer, Rainer Eckl, Toni Alt und Ludwig Saller unterlagen jeweils glatt in 2 Sätzen. Im Einserdoppel schafften es Stumpf/ Niedermayer noch in den Matchtiebreak, während Alt/ Fleischmann in 2 Sätzen verloren. Am Wochenende möchten die Herren 55 in Seefeld in der Nähe des Ammersees den ersten Saisonsieg holen, was beim Drittletzten durchaus möglich sein könnte.

Die Herren I schafften in der Bezirksklasse 2 den zweiten Saisonsieg. Neuhausen wurde in einem engen Spiel mit 5:4 besiegt. In den Einzeln siegten Thomas Wieser, Tobias Eckl und Michi Kilger. Volker Breuninger und Florian Muhr unterlagen in 2 Sätzen, Karl-Heinz Vogl im Matchtiebreak. In den Doppeln stellten die Viechtacher klug auf. Das Einserdoppel Breuninger/ Florian Muhr war zwar chancenlos, aber dafür gelangen Wieser/ Eckl und Rudi Muhr/ Kilger jeweils Zweisatzerfolge. Nach diesem Spieltag liegt man auf Rang 6. Mit einem Sieg in Bogen würde man das Abrutschen auf den vorletzten Tabellenrang sicher vermeiden. Bei einer Niederlage müsste man darauf hoffen, dass Konkurrent Dingolfing nicht beim Tabellenführer Niederwinkling gewinnt.

Im sicheren Tabellenmittelfeld bewegen sich die Herren 2. Beim 3:3 gegen die 2. Mannschaft des TC Niederwinkling verpasste man den dritten Saisonsieg nur knapp. Alexander Augustin unterlag knapp in 2 Sätzen und bei Michael Zellner hieß es am Ende gar 8:10 im Matchtiebreak. Die Siege von Robert Stöger und Jonas Ernst fielen dagegen klar aus. Das Zweierdoppel Christian Mathes/ Zellner gewann ebenfalls souverän in zwei Sätzen. Leider endete das Einserdoppel Augustin/ Stöger erneut unglücklich mit 8:10 im Matchtiebreak. Am Sonntag empfangen die Herren 2 zum letzten Saisonspiel den Tabellenletzten Bogen II und wollen ihre gute Saison mit einem Sieg beenden.

Die Damen 40 unterlagen in der Bezirksliga bei Rot-Weiß Landshut mit 0:6 und fielen dadurch auf den letzten Tabellenrang zurück. Den Ehrenpunkt verpasste das Doppel Luise Saller/ Hildegard Kessler mit einem 7:10 im Matchtiebreak nur knapp. Ansonsten gab es für die Viechtacherinnen Luise Saller, Hildegard Kessler, Brigitte Eckl und Bianca Fendl-Rauscher jeweils glatte Zweisatzniederlagen. Am letzten Spieltag empfängt man Rot-Weiß Straubing. Derzeit liegt Viechtach einen Matchpunkt hinter Ergolding, das allerdings beim Tabellenführer antreten muss. Somit könnten die Damen selbst bei einer knappen Niederlage noch auf den vorletzten Rang rutschen. Besser wäre natürlich ein Sieg oder ein Remis im letzten Spiel.

Die Damen beendeten ihre Saison mit einem 5:1 Sieg über Wegscheid. Marion Greiner, Anna-Maria Wiesinger und Kristin Fleischmann sorgten bereits nach den Einzeln für einen 3:1 Vorsprung. In den Doppeln ließen Greiner/ Wiesinger und Anja Egginger/ Fleischmann nichts anbrennen und holten im sechsten Saisonspiel den vierten Sieg. Derzeit belegt man einen ausgezeichneten Platz 2 hinter souveränen Tabellenführer aus Lalling. Die Damen können höchstens noch von einer einzigen Mannschaft eingeholt werden, aber egal ob am Ende der zweite oder dritte Rang herausspringt: die Saison darf als voller Erfolg gewertet werden!

Die Knaben 16 unterlagen bei Rot-Weiß Passau mit 1:5. Den einzigen Punkt holte dabei Alexander Heigl an Position vier mit einem Sieg im Matchtiebreak. Max Winkler hätte sich an Position 1 noch fast in den Matchtiebreak gerettet, unterlag aber im zweiten Satz knapp im Tiebreak. Auch Leon Rauscher konnte zumindest im ersten Satz gut mithalten. Ralph Naefe und die beiden Doppel Winkler/ Naefe und Rauscher/ Heigl mussten sich klar geschlagen geben. Am letzten Spieltag möchte man mit einem Sieg gegen Schlusslicht Freyung eine ausgeglichene Bilanz erreichen, was in der Bezirksklasse 1 durchaus ein Erfolg wäre.

Weiterhin auf Kurs Meisterschaft sind die Knaben 14 I. Auch beim ESV Deggendorf sprang mit einem 6:0 wieder ein klarer Sieg heraus. Samuel Dikan, Ralph Naefe, Dominik Göppel und Johannes Mock gaben dabei in Einzel und Doppel keinen einzigen Satz ab. Am Samstag muss man nach Neukirchen zum Tabellenzweiten und könnte mit einem Sieg die Meisterschaft schon perfekt machen.

Ebenfalls mit 6:0 gewannen die Knaben 14 II. Gegen Kirchberg waren Philipp Ernst, Robin Stizenbrecher, Maximilian Schlecht und Raphael Göppel ebenfalls ohne Satzverlust in Einzel und Doppel erfolgreich. Bei noch zwei ausstehenden Spielen ist es realistisch, dass die Viechtacher den guten 3. Tabellenrang verteidigen können.

Nicht so gut lief es für die Knaben 14 III. Beim 1:5 gegen Natternberg holte Paul Amberger mit einem 13:11 im Matchtiebreak den Ehrenpunkt. Ansonsten gab es für Alexander Schlecht, Marlene Schlecht und Leopold Sirl sowohl im Einzel als auch im Doppel klare Niederlagen gegen den souveränen Tabellenführer.

Die Bambini 12 I hatten spielfrei, während die Bambini 12 II bei Rot-Weiß Deggendorf II mit 2:4 unterlagen. Luis Fritz im Einzel und im Doppel mit Christian Breuninger holten die Punkte. Weiterhin im Einsatz waren Leopold Sirl, Max Wittmann und Nico Cipriani.

Während die erste Kleinfeld 10 Mannschaft spielfrei hatte, unterlag die zweite Mannschaft bei Rotwald Zwiesel mit 0:10. Tim Aigner, Peter Amberger, Leon Preißer, Simon Amberger und Emil Mosandl wehrten sich tapfer, mussten sich aber deutlich geschlagen geben.

Die Kleinfeld 8 Mannschaft hatte mehr Erfolg und gewann bei Rotwald Zwiesel II mit 5:0. Felix Achatz und Hannes Engl gewannen jeweils beide Einzel und das gemeinsame Doppel klar in zwei Sätzen.

logo grey

© 2018 TC Viechtach