• Frontbanner3
  • Frontbanner2
  • Frontbanner1

Vereinsmeisterschaft 2018

Über 80 Teilnehmer bei den Vereinsmeisterschaften des TC Viechtach

Thomas Maier kann seinen Titel verteidigen
Robert Stöger siegt überraschend bei Herren B

Viechtach. Bei glühender Hitze und vor einer stattlichen Zuschauerkulisse fanden am Wochenende die Endspiele der diesjährigen Vereinsmeisterschaften statt. Bereits Anfang Juli wurden die Gruppen ausgelost und im Anschluss die Vorrundenspiele ausgetragen. Unter der Woche wurden die Finalisten in mitunter hart umkämpften Matches gekürt.

Bei den Herren A traten insgesamt 12 Spieler der ersten Herrenmannschaft und der Herren 55 an. Nach der Gruppenphase standen sich im Viertelfinale Vorjahressieger Thomas Maier und Tobias Eckl, Josef Englmeier und Paul Stumpf, Bernhard Sirl und Karl-Heinz Vogl sowie Peter Fendl und Michi Kilger gegenüber. Die Gewinner setzten sich jeweils in 2 Sätzen durch und so bestritten Maier-Kilger und Stumpf-Vogl die Halbfinals. Hier gewannen Maier und Stumpf, so dass es zu einer Neuauflage des letztjährigen Finals kam. Nachdem im Vorjahr der Matchtiebreak zugunsten Maiers entschieden hatte, lief das Endspiel dieses Jahr glatter ab. Im Generationenduell konnte Paul Stumpf vor allem im ersten Satz über weite Strecken gegen den über 40 Jahre jüngeren Maier gut mithalten, musste sich dem druckvollen Spiel des Titelverteidigers aber letztendlich geschlagen geben, vor allem weil Maier nur wenige leichte Fehler machte und seinen Gegner immer wieder über den Platz scheuchte, ehe er viele Ballwechsel mit sehenswerten direkten Punktgewinnen abschließen konnte. Am Ende hieß es im von Stuhlschiedsrichter Michael Kessler souverän geleiteten Finale 6:4 und 6:1.

Das größte Teilnehmerfeld ging wie jedes Jahr bei den Herren B an den Start. 18 Spieler aus der Hobbyrunde bzw. der 2. Herrenmannschaft lieferten sich spannende Begegnungen. Im Viertelfinale war für Andreas Fuihl, Alex Augustin, Christian Mathes und Willi Kernbichl Schluss. Die Halbfinals Andreas Hauner gegen Viktor Dikan und Robert Stöger gegen Thomas Göppel wurden mit Spannung erwartet. Obwohl viele „Experten“ eher auf Dikan und Seriensieger Göppel gesetzt hatten, konnten sich Hauner und Stöger jeweils in 2 Sätzen behaupten. Im Finale lieferten sich beide einen packenden Kampf, bei dem Stöger am Ende mit 7:5, 4:6 und 10:6 die Oberhand behielt.

Bei den Damen konnte nur eine Ü40 Konkurrenz ausgespielt werden. Hier spielten 4 Damen in einer 4er Gruppe gegeneinander. Hildegard Kessler gewann alle ihre Spiele und wurde somit Vereinsmeisterin in dieser Konkurrenz. Zweite wurde Conny Freimuth.

Bei den Knaben 16 setzte sich Max Winkler durch. Im Finale schlug er Alex Heigl mit 7:5 und 6:3. Im Halbfinale war für Johannes Schlecht und Lukas Engl Schluss.

In der gemischten Altersklasse der bis 14jährigen spielten Jungen und Mädchen gemeinsam. Im Endspiel standen sich Ralph Naefe und Philipp Ernst gegenüber. Nachdem Naefe den ersten Satz klar mit 6:0 gewonnen hatte, kämpfte sich Ernst immer besser ins Spiel hinein und unterlag im zweiten Satz deutlich knapper mit 4:6. Im Halbfinale war für Dominik Göppel und Johannes Mock Endstation.

Auch bei den Bambini gab es eine gemischte Konkurrenz. Im Halbfinale setzte sich Pia Göppel gegen Luis Fritz durch und Christian Breuninger gewann gegen Christina Maimer. Das Finale ging klar mit 6:1 und 6:2 an Breuninger.

Auf dem Kleinfeld wurde ebenfalls fleißig gespielt und in insgesamt drei Kategorien der Titel vergeben. Bei den Kleinsten, der U8 Gruppe, gab es nur ein Spiel zwischen Hannes Engl und Anni Wittmann, das Engl klar für sich entscheiden konnte.

Engl spielte auch bei der Kleinfeld 10 Gruppe II mit und konnte sich auch hier durchsetzen. Auf den Plätzen folgten Leon Früchtl, Peter Amberger, Tim Aigner, Leon Preißer und Simon Amberger.

Die Gruppe Kleinfeld I bestand aus den Spielerinnen und Spieler, die schon länger als ein Jahr auf dem Kleinfeld aktiv sind. Hier setzte sich Nico Klingl durch. In einem spannenden Finale besiegte er Fabio Quacquarelli. Platz drei sicherte sich Sebastian Schlicht vor Emilia Schlecht und Paulina Sirl.

Bei der Siegerehrung bedankt sich Karl-Heinz Mühlberger bei allen Helfern und fand lobende Worte für alle Teilnehmer, die immer fair miteinander umgingen und so zum Gelingen der diesjährigen Vereinsmeisterschaft beitrugen.

 

Die Finalteilnehmer der Vereinsmeisterschaften
Vorne von links: Pia Göppel, Hannes Engl, Christian Breuninger, Nico Klingl, Fabio Quaquarelli
Hinten von links: Ralph Naefe, Thomas Maier, Hildegard Kessler, Robert Stöger und Andreas Hauner
Es fehlen: Paul Stumpf, Max Winkler, Alex Heigl, Philipp Ernst, Anni Wittmann und Leon Früchtl

logo grey

© 2018 TC Viechtach