• Frontbanner3
  • Frontbanner2
  • Frontbanner1

2. Spieltag 2019

Herren 55 grüßen wieder von der Tabellenspitze

Auch die zweite Begegnung in dieser Saison wurde souverän gewonnen. Bei Passau-Neustift schafften die Viechtacher ein 6:3. Nach den Einzeln lag man mit 4:2 vorne. Paul Stumpf, Jaro Susicky, Richard Hlavsa und Ludwig Saller holten mit glatten Zweisatzsiegen die Punkte. Kapitän Rainer Eckl unterlag denkbar knapp mit 10:12 im Matchtiebreak und Jan Turecek verlor sein Einzel ebenfalls. Das Einserdoppel Stumpf/ Susicky ließ allerdings keinen Zweifel am Gesamtsieg aufkommen. Beim sechsten Punkt profitierte das Dreierdoppel Hlavsa/ Turecek von einer verletzungsbedingten Aufgabe der Gegner. Im Zweierdoppel unterlagen Eckl/ Saller.

Nicht so gut läuft es für die Damen 40. Auch die zweite Begegnung nach dem Aufstieg in die Bezirksliga ging mit 2:4 verloren. Bei der Niederlage in Straubing stand es nach den Einzeln 1:3, da nur Luise Saller gewinnen konnte. Für Hildegard Kessler, Brigitte Eckl und Bianca Rauscher-Fendl war im Einzel nichts zu holen. Im Doppel gelang Eckl/ Fendl-Rauscher zwar noch ein weiterer Punkt, aber das Einserdoppel der Straubingerinnen war für Kessler/ Saller zu stark.

Die Herren III starteten mit einem 3:3 gegen Hunderdorf in die Saison. Max Winkler an Position 1 und Michael Zellner an Position 2 mussten sich geschlagen geben, während Routinier Peter Fendl und Leon Rauscher mit ihren klaren Siegen für ein Unentschieden nach den Einzeln sorgten. Fendl/ Rauscher entschieden auch das Zweierdoppel klar für sich. Trotz großem Kampf sollte es im Einserdoppel für Winkler/ Zellner nicht ganz zum Sieg reichen.

Das zweite Unentschieden sprang für die Knaben 16 heraus. Nachdem man in der Vorwoche noch Pech mit den Matchtiebreaks hatte, bewiesen die Viechtacher in Neuhausen dieses Mal Nervenstärke und holten 2 der 3 Punkte im Matchtiebreak. Für Samuel Dikan und Ralph Naefe gab es im Einzel nichts zu holen. Michael Stizenbrecher und Raphael Göppel sorgten für ein 2:2 nach den Einzeln. Dikan/ Göppel behielten im Zweierdoppel knapp die Oberhand, während das Einserdoppel Naefe/ Stizenbrecher chancenlos war.

Die Mädchen 14 starteten mit einem 3:3 in Grafling in die Saison. Maya Fritz und Julia Breuninger behielten im Einzel die Oberhand. Pia Göppel und Christina Maimer mussten sich geschlagen geben. Im Doppel sicherten Fritz/ Selina Müller das Unentschieden. Göppel/ Breuninger verloren das Einserdoppel.

Einen Traumstart hingelegt haben die Bambini I, die auch ihr zweites Spiel gewannen. Beim 4:2 gegen Plattling stand es nach Siegen von Christian Breuninger und Luis Fritz und Niederlagen von Nico Klingl und Fabio Quacquarelli 2:2. Erfreulicherweise gingen beide Doppel an die Viechtacher. Im Einserdoppel war es eine klare Sache für Breuninger/ Fritz und im Zweierdoppel bewiesen Klingl/ Quacquarelli im entscheidenden Matchtiebreak Nervenstärke.

Noch etwas Lehrgeld bezahlen mussten die Bambini II bei ihrem Saisondebut in Ruhmannsfelden. Tim Ritzer, Sebastian Schlicht, Emilia Schlecht und Pauline Sirl bestritten allesamt ihr erstes Match auf dem Großfeld und unterlagen sowohl im Einzel als auch im Doppel klar.

Auch beide Kleinfeldmannschaften starteten mit einer Niederlage in die Saison. Team I unterlag bei den Tennisfreunden Bodenmais mit 2:8. Die Punkte holten Leon Preißer und Leon Früchtl, die jeweils eines ihrer beiden Einzel gewinnen konnten. Für Hannes Engl und Peter Amberger sprang leider kein Sieg heraus.

Team II unterlag ebenfalls mit 2:8. Gegen Ruhmannsfelden II gewannen Tobias Göstl und Benjamin Haimerl jeweils ein Einzel. Ebenfalls mit großem Einsatz dabei waren Felix Achatz, Simon Amberger, Vroni Schlecht, Christopher Schäfer und Emil Mosandl.

logo grey

© 2018 TC Viechtach