• Frontbanner3
  • Frontbanner2
  • Frontbanner1

3. Spieltag 2019

Herren 55 weiterhin an der Tabellenspitze

Auch im dritten Spiel waren die Herren 55 siegreich. Beim Auswärtsspiel beim FC 1974 München siegte man aufgrund einer eindrucksvollen Doppelleistung mit 5:4. Nach den Einzeln stand es nämlich 2:4 aus Viechtacher Sicht. Paul Stumpf musste nach verlorenem ersten Satz aufgeben. Jaro Susicky gelang der einzige herausgespielte Einzelsieg. Den zweiten Punkt bekam Richard Hlavsa kampflos nach Aufgabe des Gegners. Rainer Eckl und Toni Alt mussten sich klar geschlagen geben. Ludwig Saller kämpfte sich in den Matchtiebreak, unterlag aber dennoch. Möglicherweise ließen sich die Gegner vom Stand nach den Einzeln etwas blenden, denn sie nahmen einige Umstellungen vor, die den Viechtachern zu Gute kamen. Bei Viechtach ersetzte Siegi Niedermayer Toni Alt im Doppel und gewann an der Seite von Paul Stumpf das Einserdoppel mit 6:1 und 7:6. Keinerlei Probleme hatten Susicky/ Hlavsa und Eckl/ Saller bei ihren klaren Zweisatzerfolgen. Nach der Pfingstpause warten nur noch Heimspiele auf die Viechtacher, die somit vom Wiederaufstieg in die Bayernliga träumen können.

Für die Damen 40 reichte es dagegen erneut nicht zum ersten Punktgewinn. Gegen Hofkirchen unterlag man mit 2:4. Hildegard Kessler und Luise Saller rangen ihre LK-technisch höher eingestuften Gegnerinnen jeweils im Match-Tiebreak nieder. Brigitte Eckl und Diana Göppel unterlagen in zwei Sätzen. In den Doppeln waren die Gegnerinnen zu stark für die Viechtacherinnen. Nächste Woche muss man nach Wallersdorf.

Ziemlich spät, aber umso erfolgreicher starteten die Herren I in die Saison in der Bezirksklasse 2. Gegen Schöllnach gelang ein ungefährdeter 7:2 Erfolg, der bereits nach den Einzeln feststand. Martin Prechtl, Thomas Maier, Karl-Heinz Vogl und Michi Kilger siegten klar in zwei Sätzen. Bernhard Sirl setzte sich im Matchtiebreak durch. Lediglich Tobias Eckl musste sich geschlagen geben. Die Doppel Maier/ Sirl und Prechtl/ Kilger siegten, während Volker Breuninger/ Vogl unterlagen.

Ein 3:3 holten die Herren II in Lindberg. Rudi Muhr und Florian Muhr siegten an Position 1 und 2. Alexander Augustin und Christian Mathes unterlagen klar in zwei Sätzen. Im Zweierdopple holten F. Muhr/ Mathes einen ungefährdeten Sieg und auch im Einserdoppel sah es nach gewonnenem ersten Satz gut für M. Muhr/ Augustin aus. Leider verloren die Beiden den zweiten Satz knapp und hatten im Matchtiebreak keine Chance mehr.

Ein souveränes 5:1 erreichten die Knaben 14 gegen Hengersberg II. Mit klaren Einzelsiegen legten Dominik Göppel, Ralph Naefe und Johannes Mock den Grundstein für den Gesamtsieg. Robin Stizenbrecher verlor sein Einzel knapp. Das Doppel Naefe/ Stizenbrecher ließ keinerlei Zweifel aufkommen, dass es noch einmal knapp werden konnte und gewann mit 6:0, 6:0. Nach verlorenem ersten Satz drehen auch Göppel/ Mock die Partie noch und holten den fünften Punkt.

Die zweite Knaben 14 Mannschaft durfte sich ebenfalls über ein 5:1 freuen. Gegen Freyung musste sich nur Paul Amberger an Position 1 geschlagen geben. Maximilian Schlecht, Alexander Schlecht und Karin Penzkofer gewannen ihre Einzel klar. Die Doppel Amberger/ M. Schlecht und A. Schlecht/ Penzkofer gingen ebenfalls an die Viechtacher die ihren zweiten Saisonsieg feiern konnten.

Die erste Saisoniederlage mussten die Bambini 12 beim ESV Deggendorf einstecken. Fritz Luis gewann dabei als einziger sein Einzel. Christian Breuninger und Nico Klingl unterlagen in zwei Sätzen. Fabia Quacquarelli erst im Matchtiebreak. Im Doppel erkämpften sich Breuninger/ Fritz den Sieg, aber für Klingl/ Quacquarelli waren die Gegner zu stark.

logo grey

© 2018 TC Viechtach