• Frontbanner3
  • Frontbanner2
  • Frontbanner1

6. Spieltag 2019

Herren 55 verlieren Tabellenführung

Beim 2:7 gegen den MTV 1879 München kassierten die Viechtacher Herren 55 ihre erste Saisonniederlage in der Landesliga. Ohne die etatmäßige Nummer 1 Paul Stumpf war die Begegnung bereits nach den Einzeln entschieden. Nur Kapitän Rainer Eckl rang seinen Gegner mit einem knappen Erfolg im Matchtiebreak nieder. Jaro Susicky schaffte es an Position 1 ebenfalls in den Matchtiebreak, unterlag jedoch. Richard Hlavsa, Jan Turecek, Toni Alt und Luck Saller verloren ihre Einzel deutlich. Auf die Doppel verzichtete man angesichts der großen Hitze. Am nächsten Samstag empfängt man den neuen Tabellenführer Neuperlach-Kai.

Die Herren 1 hielten in der Bezirksklasse 2 beim 3:6 gegen Ruhmannsfelden sehr gut mit und schafften überraschenderweise ein 3:3 nach den Einzeln. Besonders mit den Siegen von Martin Prechtl und Thomas Maier an Position 1 und 2 gegen Gegner mit jeweils LK 7 hatte man vorher nicht rechnen können. Den dritten Einzelpunkt holte Florian Muhr, der im Matchtiebreak Nervenstärke bewies. Für Bernhard Sirl, Volker Breuninger und Michi Kilger gab es nichts zu holen. In den Doppeln spielten die Ruhmannsfeldener ihre Routine aus und gewannen alle drei Partien. Lediglich das Einserdoppel Maier/ Sirl konnte die Begegnung ausgeglichen gestalten und verlor erst im Matchtiebreak. Prechtl/ Kilger und Breuninger/ Max Winkler waren chancenlos. Am nächsten Wochenende ist man spielfrei, ehe es zum souveränen Tabellenführer Hengersberg II geht.

Nicht im Einsatz waren dieses Wochenende die Herren 2 und Herren 3, die nächste Woche wieder in den Spielbetrieb eingreifen.

Auch die Damen 40 hatten spielfrei. Mit einem Sieg in Steinach können die Damen 40 noch auf den vorletzten Platz in der Bezirksliga springen und somit noch auf den Klassenerhalt hoffen.

Die Knaben 14 II spielten Unentschieden bei Rotwald Zwiesel. Paul Amberger unterlag an Position 1, die restlichen Einzel gingen an die Viechtacher Alexander Schlecht, Karin Penzkofer und Christian Breuninger, der beim 5.7, 7:5 und 11:9 einen Tennis-Krimi für sich entschied. In den Doppeln behielten zwei Mal die Zwieseler die Oberhand, so dass es am Ende 3:3 hieß.

Mit 2:4 unterlagen die Mädchen 14 in Straßkirchen. Nur Maya Fritz konnte ihr Einzel gewinnen. Pia Göppel, Christina Maimer und Selina Müller unterlagen. Im Doppel behielten Fritz/ Müller die Oberhand. Für Göppel/ Maimer gab es im Einserdoppel nichts zu holen.

Die Bambini 12 I unterlagen mit 1:5 in Linden hatten aber bei zwei Spielen im Matchtiebreak das Glück nicht auf ihrer Seite, denn Christian Breuninger und Luca Schwürzinger unterlagen jeweils sehr knapp. Die beiden anderen Einzel von Nico Klingl und Fabia Quacquarelli gingen in zwei Sätzen verloren. Das Doppel Breuninger/ Klingl holten den Ehrenpunkt für die Viechtacher.

Die zweite Bambini 12 Mannschaft unterlag in der Besetzung Luca Schwürzinger, Tim Aigner, Sebastian Schlicht und Paulina Sirl mit 0:6 gegen Rinchnach.

Auf dem Kleinfeld trennte sich die erste Kleinfeld 10 Mannschaft 5:5. In Achslach Hannes Engl, Leon Früchtl und Leon Preißer jeweils eins ihrer zwei Einzel. Peter Amberger musste sich zwei Mal geschlagen geben. Nach den 8 Einzeln lag man mit 3:5 in Rückstand. Durch zwei Doppelerfolge von Engl/ Amberger und Früchtl/ Preißer konnte man noch ein Unentschieden erkämpfen.

logo grey

© 2018 TC Viechtach