• Frontbanner3
  • Frontbanner2
  • Frontbanner1

Ankündigung Show-Match

Zwischen Grand-Slam-Turnieren ein Schaukampf in Viechtach

Viechtach. Wimbledon, US Open, French Open, Olympia, TC Viechtach. Wer sich fragt, wieso der TC Viechtach in dieser Reihe aufgeführt ist, sollte am Sonntag die Tennisanlage beim Freibad aufsuchen: Gegen 16 Uhr gibt es für Tennisfreunde und sonstige Interessenten ein sportliches Schmankerl. Nachwuchshoffnung Peter Heller, der bereits bei den weltweit größten Turnieren aufgeschlagen hat, bestreitet einen Schaukampf gegen seinen Trainer Jan Riha.

Der 18-jährige Peter Heller ist wohl das größte Tennistalent, das der Bayerische Wald je hervor gebracht hat. Der in Furth im Wald geborene Abiturient lebt in Cham, wenn er nicht gerade auf den Tennisplätzen rund um den Erdball zu finden ist. Heller spielt seit seinem vierten Lebensjahr und war in allen deutschen Jugendklassen unter den Top-Ten. Bei der jüngsten U 18-Team-Europameisterschaft war Heller die Nummer eins der deutschen Mannschaft und blieb ungeschlagen; sowohl in Wimbledon als auch bei den French Open erreichte er das Halbfinale.

Trotz seiner Jugend hat der Chamer auch im Erwachsenenbereich schon spektakuläre Erfolge zu verzeichnen. In der deutschen Herren-Rangliste wird er unter den besten 50 geführt; bei der Qualifikation zu den diesjährigen BMW Open in München brachte er den russischen Spitzenspieler Tursonow, 75. der Weltrangliste und mehrfacher Daviscupspieler seines Landes, an den Rand einer Niederlage.

Obwohl Hellers Terminkalender übervoll ist – neben den vielen Turnieren spielt er für einen deutschen und einen österreichischen Verein in der 2. Bundesliga – ist es den Verantwortlichen des TC Viechtach gelungen, ihn zum 50-jährigen Vereinsjubiläum nach Viechtach zu lotsen. Großer Dank gebührt hierbei vor allem Jan Riha, der seit vielen Jahren in Viechtach trainiert, und als langjähriger Coach von Heller maßgeblichen Anteil an dessen Aufstieg hat.

Der 33-jährige Riha gehört zu den besten Tenniscracks in Ostbayern und schlägt für den Regionalligisten Rot-Blau Regensburg auf. Vorher spielte er in der höchsten tschechischen Liga und stand schon im Halbfinale der Landes-Hallenmeisterschaften. Bei vielen Turnieren in ganz Europa war er erfolgreich und in der Weltrangliste brachte er es bis auf Position 742.

Nicht nur Tennisfreaks, sondern alle, die am Hochleistungssport interessiert sind, dürften bei diesem Schaukampf voll auf ihre Kosten kommen. Auch für das leibliche Wohl der Besucher ist bestens gesorgt. − eck

logo grey

© 2018 TC Viechtach