• Frontbanner3
  • Frontbanner2
  • Frontbanner1

6. Spieltag 2011

Damen kurz vor dem Aufstieg

Nur noch ein Punkt trennt die Viechtacher Damen von der Meisterschaft in der Kreisklasse I. Mit einem hart umkämpften 4:2 Sieg in Arnbruck hat man sich eine sehr gute Ausgangsposition vor dem letzten Saisonspiel zu Hause gegen den Vorletzten Bad Kötzting erarbeitet. Im „Derby“ mit Arnbruck behielten Steffi Bauer, Anja Greiner und Katrin Saller im Einzel die Oberhand. Anja Greiner und Katrin Saller gewannen das entscheidende Doppel, so dass die knappe Doppelniederlage von Marion Greiner und Sandra Plank nicht ins Gewicht fiel.

Ein Unentschieden gab es für die Herren im Nachbarschaftsduell in Geiersthal. Tobi Eckl und Josef Englmeier  sorgten im Einzel und gemeinsam im Doppel für die Punkte. Das zweite Doppel verloren Kapitän Jürgen Preißer und Rudi Muhr, der sein Debüt in der ersten Herrenmannschaft feierte, denkbar knapp im Matchtiebreak. Bei noch zwei ausstehenden Spielen wollen die Herren versuchen, den vierten Tabellenplatz zu halten.

Bereits abgeschlossen ist die Saison für die Herren 40. Nach der 3:6 Niederlage gegen Fürstenzell beenden die Mannen um Kapitän Rainer Eckl die Saison in der Bezirksklasse I auf Position 5. Lediglich Karl-Heinz Mühlberger konnte sein Einzel gewinnen. Im Doppel punkteten Siegi Niedermayer/ Toni Alt und Ludwig Saller/ Mühlberger.

Für die Damen 40 wird die Saison in der Bezirksliga wohl ohne einen einzigen Punkterfolg zu Ende gehen. Auch den Kontrahentinnen aus Tiefenbach musste man sich äußerst unglücklich mit 2:4 geschlagen geben. Nach dem Einzelpunkt von Luise Saller und einem Doppelerfolg von Brigitte Eckl und Lotte Gräfe verhinderte das 12:14 im Matchtiebreak von Regina Niedermayer und Hildegard Kessler den ersten Punktgewinn nur denkbar knapp. Insgesamt mussten sich die Damen 40 drei Mal knapp mit 2:4 geschlagen geben, so dass man sich leider wieder aus der Bezirksliga verabschieden muss.

Die Junioren I unterlagen mit 1:5 in Regen. Das Spiel war bereits nach den Einzeln entschieden, wo es drei klare Niederlagen für die Viechtacher setzte. Nur Florian Helmer musste sich erst im dritten Satz geschlagen geben. In den Doppeln konnten die Viechtacher die Begegnung ausgeglichener gestalten. Marion Greiner und Katrin Saller sorgten für den Ehrenpunkt. Am Samstag sollte man den punktgleichen Gegner aus Hauzenberg schlagen um den vorletzten Platz verlassen zu können.

Während die Junioren II, die Juniorinnen und die Knaben I noch in den Pfingstpause waren, unterlagen die Knaben II erneut klar mit 0:6. Auch gegen Eggenfelden II war man absolut chancenlos. Pascal Pinzl, Florian Strasser, Wolfgang Patzelsberger und co. sollten aber den Kopf nicht hängen lassen und nächstes Jahr eine Klasse tiefer wieder neu angreifen.

Für die Bambini und die Kleinfeldmannschaft geht es ebenfalls erst am Wochenende weiter.

logo grey

© 2018 TC Viechtach