• Frontbanner3
  • Frontbanner2
  • Frontbanner1

Vereinsfest 2015

Die stolzen „Doppel“-Meister freuen sich über ihre neuen Schuhtaschen Von links: Jakob Schlicht, Robin Stizenbrecher, Dominik Goeppel und Johannes Mock

Vereinsfest mit Endspielen und Ehrungen

TC feiert vier Meisterteams

Viechtach. Bei idealen äußeren Bedingungen fanden sich wieder weit über 100 Besucher zum Vereinsfest auf der Tennisanlage am Waldfrieden ein. Sie brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen, denn sie konnten interessante Meisterschaftsendspiele in den verschiedensten Altersklassen verfolgen (siehe dazu Bericht bei den Presseberichten).

Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Neben Bier vom Fass gab es ein reichhaltiges Salat-buffet, diverse Grillspezialitäten sowie zahlreiche Kuchen.

Nach dem Essen zog Vorstand Reinhard Eckl eine Bilanz der vergangenen Turniersaison. Er stellte fest, dass der TC heuer mit acht Jugend- und vier Erwachsenenmannschaften am Spielbetrieb teilnahm. Mit dem Gesamtergebnis zeigte sich Eckl sehr zufrieden. Er würdigte jedes einzelne Team und stellte die erfolgreichsten Spieler heraus. Mit einem kleinen Präsent bedankte er sich bei den Betreuern der Kinder- und Jugendteams. Namentlich waren dies Heinrich Kornak, Christian Aichinger, Toni Alt, Peter Fendl, Bianca Naefe, Kristin Fleischmann, Christian Mathes, Peter Mock und Thomas Goeppel. Erfreulich war, dass die Herren 50 um Mannschaftsführer Rainer Eckl den Klassenverbleib in der Landesliga geschafft haben, obwohl sie die ganze Saison über große Verletzungssorgen hatten. Auch der dritte Platz der Damen 40 mit ihrer Chefin Brigitte Eckl in der Bezirksklasse 1 gefiel dem Vorstand. Neben dem sportlichen Erfolg der Mannschaften lobte er auch das große Engagement beider Teams für den Verein.

Die Herren 1 konnten in der Bezirksklasse 2 wertvolle Erfahrungen sammeln. Letztendlich mussten sie aber einsehen, dass diese Liga für sie zumindest im Moment noch zu hoch ist, weil sie meist mit Gegnern spielen mussten, die um viele Leistungsklassen besser eingestuft waren. Im nächsten Jahr schlägt das Team um Josef Englmeier wieder in der Kreisklasse 1 auf, wo Eckl ihnen gute Chancen einräumt, zumal sie dann auch personell verstärkt sind.

Positive Überraschungen waren die Vizemeisterschaften der Knaben 16 mit Mannschaftsführerin Sandra Aichinger und der ersten Bambinimannschaft um Leon Rauscher. Auch mit den beiden vierten Plätzen der zweiten Bambinimannschaft und der zweiten Kleinfeldmannschaft mit den Mannschafts-führern Ralph Naefe und Maximilian Schlecht war der Vorstand recht zufrieden. Die Mädchen 14 um Hannah Zellner mussten in der Bezirksklasse 2 gegen übermächtige Gegnerinnen ankämpfen, weshalb sie nur wenige Erfolgserlebnisse hatten.

Den Höhepunkt der Feier bildeten die Ehrungen der Meisterteams. Dominik Goeppel, Robin Stizenbrecher, Johannes Mock und Jakob Schlicht konnten sich gleich über zwei Meisterschaften freuen. Im Kleinfeld, wo sie noch von Luis Fritz unterstützt wurden, blieben sie wie im Vorjahr verlustpunktfrei. Aber auch im Midcourt, wo außerdem Michael Stizenbrecher mit von der Partie war, konnten sie alle Spiele erfolgreich gestalten, obwohl sie es hier meist mit deutlich älteren Gegnern zu tun hatten. Dies ist auch ein Beweis für die hervorragende Arbeit der Trainer Rainer Eckl und Karl-Heinz Mühlberger. Als kleines Präsent vom Verein erhielten alle Spieler hochwertige Schuhtaschen.

Über das gleiche Geschenk durften sich auch die Junioren mit Mannschaftsführer Marcel Kornak freuen, die überraschend den Meistertitel in der Kreisklasse 1 holten. Neben dem Teamleader spielten noch Florian Strasser, Fabian Fischer, Eva Wiesinger, Florian Muhr, Andreas Hauner, Michael Zellner und Jonas Ernst.

Souverän mit 14:0 Punkten wurden die Damen 1 Meister in der Kreisklasse 1, wobei sie lediglich gegen den TC Bad Kötzting ernsthaft gefordert wurden. Neben Mannschaftsführerin Anja Greiner gehörten Marion Greiner, Anna-Maria Wiesinger, Katrin Saller und Kristin Fleischmann zur Stammbesetzung des Meisterteams. Aber auch Bianca Naefe und Eva Wiesinger waren bei ihren beiden Einsätzen sehr erfolgreich. Im nächsten Jahr kann die Mannschaft in der Bezirksklasse 2 in ihren neuen Vereinsshirts aufschlagen, die der TC bezuschusste.

Anschließend führte Sportwart Karl-Heinz Mühlberger die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaften in der gewohnt lockeren Art und Weise durch, wobei sich alle Finalteilnehmer über Pokale, Medaillen oder sonstige Preise freuen durften. Auch nach dem offiziellen Ende der Veranstaltung war die Terras-se des Vereinsheims noch lange Zeit bis auf den letzten Platz gefüllt.

logo grey

© 2018 TC Viechtach