• Frontbanner3
  • Frontbanner2
  • Frontbanner1

Generalversammlung 2018

Neues Kapitel in der Erfolgsgeschichte des TC Viechtach

Viele gute Neuigkeiten gab es bei der Generalversammlung des TC Viechtach am vergangenen Samstag zu vermelden. Im herbstlich dekorierten Vereinsheim fand sich eine stattliche Anzahl von Mitgliedern aus allen Altersschichten ein, um sich über das abgelaufene Tennisjahr informieren zu lassen und im Anschluss daran in gemütlicher Runde ein Herbstfest zu feiern.

Zuerst galt es jedoch im Rahmen einer Schweigeminute von zwei verdienten Mitgliedern Abschied zu nehmen, die beide im Jahr 2018 verstorben waren. Sowohl Rudi Zankl als auch Paul Seehuber hinterlassen eine große Lücke im Verein. Rudi Zankl war unter anderem als Vorstand, Kassier, Oberschiedsrichter und in vielen anderen Funktionen im Vereinsausschuss seit Jahrzehnten eine tragende Säule des Vereins. Als Gründungsmitglied und späterer Vorstand hatte Paul Seehuber großen Anteil an der Entwicklung des TC. Außerdem war er als Tennislehrer dafür verantwortlich, dass viele der Anwesenden das Tennisspiel überhaupt erst erlernen konnten.

In seinem Bericht ließ Vorstand Reinhard Eckl das vergangene Tennisjahr Revue passieren. Viele gesellschaftliche Veranstaltungen wie die Weihnachtsfeier, das Bürgerfest, das Vereinsfest, die Teilnahme am Volksfestaufzug und die wöchentlichen Dienstagstammtische waren ein voller Erfolg und zeugten einmal mehr vom guten Zusammenhalt innerhalb des Vereins. Nur so können die zahlreichen Aufgaben, egal ob bei der Platzpflege, der Jugendarbeit oder allen anderen Aspekten des Vereinslebens geschultert werden. Besonders bedankte sich Eckl bei den Mitgliedern im Vereinsausschuss für die manchmal kontroverse aber immer konstruktive Zusammenarbeit zum Wohle des Vereins. Auch für die Damen, die sich immer zuverlässig um die Verpflegung bei Vereinsfesten kümmern gab es einen großen Sonderapplaus.

Im Anschluss daran gab Sportwart Karl-Heinz Mühlberger einen kurzen Rückblick über die sportlichen Ergebnisse der 14 Mannschaften im Turnierbetrieb. Bei den Mannschaften im Erwachsenenbereich war die Teilnahme der Herren 55 an der Bayernliga natürlich ein Highlight, wenngleich man als Vorletzter wahrscheinlich wieder absteigen muss. Alle anderen Teams konnten ihre Saisonziele erreichen oder sogar übertreffen. Bei der Vereinsmeisterschaft, dem Mixed-Turnier, dem Doppelturnier der Damen oder dem Jugendturnier zu Saisonbeginn konnte sich der Sportwart jedes Mal über eine hohe Teilnehmerzahl freuen. Sehr hervorzuheben war für Mühlberger die Tatsache, dass die Plätze auch außerhalb des Turnierbetriebs sehr gut ausgelastet sind. Dies beweist, dass beim TC Viechtach auch das „freie Spielen“ noch einen sehr großen Stellenwert besitzt.

Jugendwart Rainer Eckl konnte mit Stolz berichten, dass der Verein 2018 9 Nachwuchsmannschaften ins Rennen schicken konnte. Diese Anzahl an Mannschaften können nicht viele Vereine melden. Um die Kinder und Jugendlichen optimal fördern zu können, bedarf es neben dem hauptamtlichen Trainer Jan Riha natürlich noch einer Reihe weiterer helfender Hände, bei denen sich der Jugendwart ausdrücklich bedankte. Egal ob dies Vereinsmitglieder sind, die Trainerstunden geben, oder Eltern, die bereitwillig die Betreuung der Mannschaften übernehmen und als Fahrer für Auswärtsspiele zur Verfügung stehen: ohne die Unterstützung vieler Mitglieder könnte diese wichtige Aufgabe, die die Basis für eine erfolgreiche Zukunft des Vereins bildet, nicht geschultert werden.

Kassenwart Martin Fleischmann lieferte den Mitgliedern die aktuellen Zahlen. Finanziell konnte das Jahr 2017 mit einem leichten Gewinn abgeschlossen werden, obwohl man viele außerplanmäßige Ausgaben für Instandhaltung und auch Lehrgänge bezahlen musste. Was sehr positiv ins Gewicht fällt, ist die Tatsache, dass der Verein mit der endgültigen Tilgung des letzten Darlehens seit Ende 2017 schuldenfrei ist. Somit ist auch der finanzielle Spielraum für notwendige Renovierungsarbeiten im Vereinsheim gegeben. Bei der dringenden Erneuerung der Wasserleitungen hat die Stadt Viechtach in Person von Bürgermeister Wittmann dankenswerterweise bereits ihre Unterstützung zugesagt. Die Kassenprüfer Heinz Fleischmann und Hildegard Kessler bescheinigten dem Kassier eine einwandfreie Kassenführung und somit wurde die Entlastung der Vorstandschaft und des Vereinsausschusses einstimmig genehmigt.

Auch wenn sich das Jahr 2018 dem Ende zuneigt, warten noch zwei Ereignisse auf den TC. Zum einen wäre dies die Weihnachtsfeier am Samstag, den 22.12. in der Mulberry Ranch in Prackenbach. Zum anderen tritt der TC Viechtach am 1.12. beim Verbandstag des bayerischen Tennisverbandes in Bad Gögging erstmals als Antragsteller in Aktion. Man möchte durch eine neue Zählweise bei 6er Mannschaften erreichen, dass dem Abschenken von Doppeln im Mannschaftsbetrieb wieder mehr Einhalt geboten wird.

logo grey

© 2018 TC Viechtach