• Frontbanner3
  • Frontbanner2
  • Frontbanner1

7. Spieltag 2013

Herren 50 dicht vor Titel, Herren schaffen nach Krimi den Klassenerhalt

Die Herren 50 stehen kurz vor der Meisterschaft in der Bezirksliga. Konkurrent Weiß-Blau Landshut wurde mit 8:1 in die Schranken gewiesen. Jaro Susicky, Toni Alt, Rainer Eckl, Karl-Heinz Mühlberger und Ludwig Saller waren in jeweils 2 Sätzen erfolgreich, nur Siegi Niedermayer musste sich geschlagen geben. Alle Doppel gingen an die Viechtacher. Beim Nachholspiel in Vilsbiburg benötigen die Herren 50 am Wochenende nur ein gewonnenes Match, würden also selbst bei einer 1:8 Niederlage noch Meister in der höchsten niederbayerischen Spielklasse.
Alles oder nichts – so lautete die Ausgangslage bei den Herren. 4:8 Punkte und 14:22 Matchpunkte hatten sowohl Viechtach als auch Haibühl vor dem direkten Duell aufzuweisen. Da der Gegner drei gewonnene Sätze mehr auf der Habenseite hatte, war klar, dass nur ein Sieg im direkten Aufeinandertreffen die Viechtacher noch auf den sicher vor dem Abstieg rettenden Platz 6 bringen würde. Nach den Einzeln stand es 2:2, wobei Michi Kilger klar gewann und Tobias Eckl im Matchtiebreak die Oberhand behielt. Somit mussten zwei Doppelsiege her. Josef Englmeier/ Eckl hatten nur im ersten Satz kleinere Probleme, ließen ihren Gegnern aber im 2. Satz keine Chance mehr. Nun lag die Verantwortung bei Siegi Niedermayer/ Kilger, die den Zuschauern einen wahren Krimi boten. Am Ende hieß es 6:7, 7:6 und 11:9 für die Viechtacher. Als Michi Kilger den Matchball auf die Linie setzte kannte der Jubel über den sicheren Klassenerhalt in der Kreisklasse 1 keine Grenzen mehr.
Für die Junioren I ging die Saison mit einem 0:6 beim starken Tabellenführer Hauzenberg zu Ende. Da auch Osterhofen II klar verlor, belegen die Junioren in der Abschlusstabelle aufgrund der besseren Satzbilanz den vorletzten Tabellenplatz und dürfen sich noch Hoffnung auf einen Verbleib in der Bezirksklasse 1 machen.
Die Knaben I beenden die Saison nach zwei Niederlagen gegen Neuhausen (0:6) und in Frauenau (2:4) auf dem letzten Platz in der Kreisklasse 1.

logo grey

© 2018 TC Viechtach