• Frontbanner3
  • Frontbanner2
  • Frontbanner1

5. Spieltag 2014

Erster Sieg für die Herren 50 in der Landesliga

5. Spieltag 2014
Beim 15:6 Erfolg bei Rot-Weiß Landshut waren die Viechtacher vor allem im Doppel nicht zu schlagen. Nach den Einzeln stand es nach Siegen von Jaro Susicky, Ludwig Saller und Heinz Fleischmann Unentschieden. Susicky/ Karl-Heinz Mühlberger, Toni Alt/ Heinz Fleischmann und Rainer Eckl/ Saller siegten jeweils in 2 Sätzen. Der Klassenerhalt ist noch möglich, wird aber schwierig, da nach der Pfingstpause nur noch Spiele gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte anstehen. 
Die Herren bleiben weiter ungeschlagen, mussten aber nach dem 7:7 gegen Kagers die Tabellenführung abgeben. Nach Einzelsiegen von Michi Kilger und Robert Stöger musste die Entscheidung auch hier im Doppel fallen. Josef Englmeier/ Stöger gewannen ihr Match klar, aber Rudi Muhr/ Kilger mussten sich nach hartem Kampf geschlagen geben.
Für die Damen  setzte es erneut eine klare Niederlage. Beim 0:14 in Hofkirchen waren Anna-Maria Wiesinger, Anja Greiner, Sandra Plank und Kristin Fleischmann chancenlos. Nach der Pfingstpause hofft man vor allem aus den Spielen gegen die direkten Abstiegskonkurrentinnen aus Röhrnbach und Teisnach auf Punkte.
Einen Punkt konnten die Damen 40 in Osterhofen erreichen.  Luise Saller und Hildegard Kessler im Einzel und beide zusammen im Doppel holten die Punkte. Brigitte Eckl und Alma Vogl hatten das Nachsehen. Im letzten Saisonspiel gegen Schlusslicht Tann hoffen die Damen 40 auf den ersten Saisonsieg.
Für die Junioren 18 war Titelmitfavorit Passau-Grubweg eine Nummer zu groß. Beim 0:14 mussten Florian Muhr, Christian Schlecht, Andreas Hauner und Daniel Weinbacher die Überlegenheit des Gegners neidlos anerkennen. Dennoch schlagen sich die Junioren in der Bezirksklasse 1 bisher sehr gut und belegen mit 2 Siegen und 2 Niederlagen einen Platz im gesicherten Mittelfeld.
Höhen und Tiefen erleben auch die Junioren 16. Nach dem klaren Sieg der Vorwoche hieß es dieses Mal 0:14 aus Sicht von Florian Strasser, Fabian Fischer, Eva Wiesinger, Marcel Kornak und Felix Nistler gegen den Tabellenführer aus Ittling.
Knapper ging es bei den Knaben 14 zu, aber auch hier mussten die Viechtacher am Ende Neuhausen zu einem verdienten 9:5 gratulieren.  Die Siege von Jonas Ernst im Einzel und im Doppel zusammen mit Sandra Aichinger reichten nicht aus. Lena Wanner, Lisa Maimer und Michael Zellner hatten in Einzel und Doppel das Nachsehen.
Sieg und Niederlage gab es für die beiden Bambini-Mannschaften. Viechtach 1 gewann  mit 9:5 gegen Arnbruck. Vor allem Leon Rauscher zeigte im Einzel und im Doppel zusammen mit Johannes  Schlecht zweimal im Matchtiebreak Nervenstärke. Die Einzelerfolge von Schlecht und Philipp Ernst brachten die restlichen Punkte.  Roman Botschok musste sich zweimal geschlagen geben. Viechtach 2 verlor mit 3:11 in Haibühl. Das Doppel Christina Kastl/ Laura Penzkofer sorgte für den Ehrenpunkt. Für Hannah Zellner, Verena Rother und Anna Eckmann gab es nichts zu holen.
Die Kleinfeld 10 Mannschaft unterlag mit 3:7 in Ruhmannsfelden. 2 Einzelsiege von Maximilian Schlecht und 1 Erfolg von Michael Stitzenbrecher hielten die Viechtacher nach den Einzeln noch im Rennen, aber die Doppel Schlecht/ Karin Penzkofer  und Stitzenbrecher/ Lukas Köppl konnten keine weiteren Punkte gewinnen.
Fest in Viechtacher Hand ist die Tabellenspitze bei den Kleinfeld 8 Teams. Während Team 1 dieses Mal spielfrei war und die Tabelle weiter anführt, sicherte Team 2 den 2. Platz. Beim 3:2 gegen Ruhmannsfelden war Johannes Mock der Matchwinner. Er gewann seine beiden Einzel und zusammen mit Robin Stitzenbrecher auch das entscheidende Doppel. Luis Fritz hatte in seinem Einzel besonders Pech und unterlag mit 14:15 im dritten Satz.

logo grey

© 2018 TC Viechtach