• Frontbanner3
  • Frontbanner2
  • Frontbanner1

5. Spieltag 2018

Herren 55 und Herren im Abstiegskampf

Am Wochenende mussten die Herren 55 wie erwartet eine klare Niederlage gegen Tabellenführer St. Florian München hinnehmen. Paul Stumpf, Jaro Susicky, Rainer Eckl, Toni Alt, Jan Turecek und Ludwig Saller unterlagen ihren durchwegs um mehrere LKs besser eingestuften Gegnern jeweils klar in zwei Sätzen. Im Doppel holten Eckl/ Saller mit einem Sieg im Matchtiebreak den Ehrenpunkt. Beim nächsten Spiel in Kottern wird die Aufgabe wohl ähnlich schwer, denn auch die Mannschaft aus dem Allgäu hat bisher alle Spiele gewonnen und dürfte ähnlich stark sein wie der Gegner von diesem Wochenende. Es besteht also kaum Hoffnung, den letzten Tabellenplatz in der Bayernliga nach diesem Spiel verlassen zu können.

Etwas unerwartet unterlagen die Herren im Heimspiel gegen das bisherige Schlusslicht Metten. Beim 3:6 ließen die Viechtacher einige Chancen ungenutzt und hatten in den entscheidenden Phasen auch nicht das nötige Quäntchen Glück. In einer hart umkämpften Begegnung musste fünfmal der Matchtiebreak entscheiden, leider viermal zu Ungunsten der Viechtacher. So unterlagen Thomas Wieser und Karl-Heinz Vogl in 3 Sätzen, Volker Breuninger und Bernhard Sirl mussten sich in 2 Sätzen geschlagen geben. Nur an Position 5 und 6 gab es für Tobi Eckl und Michi Kilger Einzelpunkte zu bejubeln. Trotz des 2:4 Rückstandes hatte man noch Hoffnung, das Spiel zu drehen. Ein Doppel ging kampflos an Viechtach und die beiden Doppel Wieser/ Sirl und Rudi Muhr/ Eckl hatten beide Siegchancen, mussten sich aber am Schluss mit 7:10 bzw. 8:10 geschlagen geben. Noch steht man auf dem sechsten Platz in der Bezirksklasse 2, aber um am Schluss nicht aus auf fremde Hilfe angewiesen zu sein, sollten die Herren eines der beiden nächsten Spiele gewinnen, am besten bereits am Sonntag zu Hause gegen Neuhausen, die in der Tabelle nur einen Sieg mehr aufzuweisen haben.

Die Herren 2, Damen und Damen 40 hatten am Wochenende spielfrei.

Für die Knaben 16 sprang der erste Saisonsieg heraus. Gegen Bogen siegten Dominik Göppel, Leon Rauscher und Alexander Heigl im Einzel, sowie Rauscher/ Heigl im Doppel. Ralph Naefe musste sich einem starken Gegner an Position 1 geschlagen geben und hatte auch im Einserdoppel mit Göppel das Nachsehen. Die Knaben 16 belegen einen gesicherten Mittelfeldplatz in der starken Bezirksklasse 1.

Den dritten Saisonsieg im dritten Spiel schafften die Knaben 14 I. Damit verteidigte man die Tabellenführung. Ralph Naefe und Dominik Göppel aus der Knaben 16 Mannschaft waren auch hier im Einsatz. Die Einzelpunkte holten Göppel und Johannes Mock. Naefe und Robin Stizenbrecher unterlagen. Im Doppel drehten die Viechtacher aber auf und konnten sowohl das Einserdoppel Göppel/ Mock als auch das Zweierdoppel Naefe/ Stizenbrecher souverän in 2 Sätzen für sich entscheiden.

Die zweite Knaben 14 Mannschaft siegte bei Neukirchen II mit 6:0. Da der Gegner nur mit 3 Spielern antreten konnte, gingen ein Einzel und ein Doppel kampflos an die Viechtacher. Maximilian Schlecht kam somit nicht zum Einsatz, da sein Einzel und sein Doppel nicht gespielt werden konnten. An Position 1 gewann Philipp Ernst souverän. Spannender ging es bei Michael Stizenbrecher zu, der am Ende mit 13:11 im Matchtiebreak die Oberhand behielt. Robin Stizenbrecher gewann klar in zwei Sätzen. Das Zweierdoppel Michael und Robin Stizenbrecher siegte in drei Sätzen.

Die dritte Mannschaft in der Altersklasse Knaben 14 unterlag mit 1:5 in Moos. Hier traten die Viechtacher mit einer gemischten Mannschaft an. Den einzigen Punkt holte Marlene Schlecht. Alexander Schlecht konnte an Positon 1 gut mithalten und verlor erst im Matchtiebreak. Karin Penzkofer und Paul Amberger unterlagen dagegen glatt. Im Einserdoppel gab es für Alexander Schlecht/ Amberger nichts zu holen, während Penzkofer/ Marlene Schlecht erst im Matchtiebreak unterlagen.

Mit einem 6:0 Sieg kehrten die Bambini 12 aus Rinchnach zurück. Dominik Göppel, Julia Breuninger, Maya Fritz und Christina Maimer holten die Viechtacher Einzelpunkte. Im Doppel kam auch noch Pia Göppel zum Einsatz und gewann an der Seite von Breuninger.

Auch die zweite Bambini Mannschaft gewann mit 6:0 und zwar gegen Hunderdorf II. Es spielten Christian Breuninger, Luis Fritz, Leopold Sirl und Nico Cipriani im Einzel und Fritz/ Sirl sowie Breuninger/ Max Wittmann im Doppel. Das 6:0 klingt allerdings klarer als es tatsächlich zuging, denn Fritz und Sirl bewiesen in ihren Einzeln und gemeinsam im Doppel  Nervenstärke und siegten jeweils mit 10:8 im Matchtiebreak.

Die erste Kleinfeldmannschaft holte ein 5:5 in Regen. Dabei war Nico Klingl der fleißigste Punktesammler, denn er gewann beide Einzel und im Doppel gemeinsam mit Fabio Quacquarelli, der auch noch eines seiner beiden Einzel gewinnen konnte. Den fünften Viechtacher Punkt holte Sebastian Schlicht. Leider leer aus gingen Paulina Sirl und Emilia Schlecht.

Nichts zu holen gab es für die zweite Kleinfeldmannschaft in Bodemais. Den Ehrenpunkt holte Peter Amberger. Mit großem Einsatz dabei waren weiterhin Tim Aigner, Vroni Schlecht, Leon Preißer, Leon Früchtl, Simon Amberger und Emil Mosandl.

Die Kleinfeld 8 Mannschaft bezwang Rotwald Zwiesel mit 4:1.Felix Achatz und Hannes Engl konnten jeweils ihre beiden Einzel gewinnen. Ihre Doppelniederlage fiel damit nicht mehr ins Gewicht.

logo grey

© 2018 TC Viechtach