• Frontbanner3
  • Frontbanner2
  • Frontbanner1

7. Spieltag 2011

Damen und Knaben I des TC Viechtach holen Meistertitel!

Für die meisten Teams des TC ging die Saison an den letzten beiden Wochenenden zu Ende.

Dabei machten die Damen mit einem 4:2 über Bad Kötzting den Aufstieg in die Bezirksklasse 2 perfekt. Da bereits ein Unentschieden zur Meisterschaft gereicht hätte, war nach Einzelerfolgen von Bianca Naefe, Marion Greiner und Katrin Saller bereits alles entschieden und die knappe Niederlage von Anja Greiner fiel nicht ins Gewicht. Den Siegpunkt holte schließlich das Doppel Marion Greiner/ Saller. Die Mischung aus routinierten Spielerinnen und Nachwuchshoffnungen hat sich mehr als bewährt.

Für die Damen 40 endete die Saison mit einer erwarteten Niederlage beim Meister aus Landshut. Beim 0:6 waren die Damen um Brigitte Eckl chancenlos. Nun steigt man als Letzter aus der Bezirksliga ab, wobei die Viechtacherinnen in einigen Begegnungen jeweils äußerst unglücklich unterlagen.

Die Herren kassierten etwas überraschend eine 2:4 Niederlage in Blaibach. Nach Einzelsiegen von Jürgen Preißer und Josef Englmeier stand es 2:2. Beide Doppel gingen im Matchtiebreak verloren. Die Herren haben noch ein Spiel gegen den schon feststehenden Meister TC Zwiesel zu absolvieren und werden die Saison aller Voraussicht nach auf dem fünften Tabellenplatz abschließen.

Die Junioren beenden die Saison in der Bezirksklasse 1 als Vorletzter. Im „Kellerduell“ gegen Hauzenberg setzte es eine 2:4 Niederlage. Nach den hart umkämpften Einzeln stand es 2:2. Rudi Muhr und Florian Helmer behielten jeweils im Matchtiebreak die Oberhand. In beiden Doppeln setzte es jedoch klare Niederlagen, weshalb die Viechtacher nun um den Klassenerhalt bangen müssen.

Einen soliden Mittelfeldplatz belegen die Junioren II in der Endabrechnung. Einem 6:0 gegen Seebach (im Einsatz: Manuel Haimerl, Tobias Aichinger, Tobias Völkl, Alexander Horenburg) folgte am letzen Spieltag ein 2:4 in Hunderdorf, wo man allerdings aufgrund Personalmangels nur mit 3 Spielern antreten konnte und sich dennoch tapfer schlug. Manuel Haimerl und Patrick Weinbacher sorgten für die Viechtacher Punkte.

Das entscheidende Spiel der Saison wartet am Freitag auf die Juniorinnen. Nach einem 3:3 gegen Mengkofen und einem 2:4 in Ergolding belegt man momentan den vorletzten Rang in der Bezirksklasse 2. Nun müssen die Juniorinnen in Meilenhofen gewinnen, um die einen Platz vor ihnen stehende Mannschaft im direkten Aufeinandertreffen noch zu überholen. Gegen Mengkofen punkteten Katrin Saller, Anna-Maria Wiesinger und das Doppel Sandra Plank/ Kristin Fleischmann. Für die Zähler in Ergolding sorgten Plank und Wiesinger.

Bereits einen Spieltag vor Saisonende ist den Knaben der erste Tabellenrang nicht mehr zu nehmen. Das 5:1 in Bogen bedeutete den fünften Sieg im fünften Spiel. Thomas Haas, Florian Muhr, Matthias Schlecht und Andreas Hauner sorgten einmal mehr bereits nach den Einzeln für klare Verhältnisse. Schlecht/ Hauner gewannen auch ihr Doppel, während die Doppelniederlage von Haas/ Muhr die bislang einzige Saisonniederlage bedeutete – eine wahrlich eindrucksvolle Bilanz! Zum Abschluss wollen die Knaben auch noch den Eggenfelden II in die Schranken weisen und somit die „weiße Weste“ in der Bezirksklasse 1 behalten.

Sieben Niederlagen in sieben Spielen setzte es für die Knaben II in der gleichen Spielklasse. Beim abschließenden Spiel konnte man zumindest über den ersten Matchpunkt in der Saison jubeln. Florian Strasser konnte sein Einzel gewinnen.

Für beide Bambinimannschaften gab es zuletzt nichts mehr zu holen. Die Bambini I verloren mit 0:6 in Konzell und haben noch ein Spiel gegen den Meister Neuhausen zu bestreiten. In der Endabrechnung wird man wohl den vierten Platz belegen. Die Bambini II mussten sich sowohl Teisnach als auch Konzell mit 0:6 geschlagen geben und belegen in der Endabrechnung den letzten Tabellenplatz.

Über einen ausgezeichneten zweiten Platz darf sich das Kleinfeld-Team freuen. Im letzten Spiel besiegten Sandra Aichinger, Michael Zellner, Daniel Eckmann und Sandra Haimerl Teisnach mit 9:1.

logo grey

© 2018 TC Viechtach